Schlagwörter

, , ,

Leif Erik, mein jüngere Sohn hat die

Choc Pistachio Fudge

in

so is(s)t Italien

entdeckt und gleich ausprobiert:

Schokokaramellen

350 g Bitterschokolade (mindestens 70 % Kakaoanteil) gehackt

1 Dose Kondensmilch 400 g (hier: gezuckerte verwendet)

30 g Butter

1 Prise Salz

150 g Pistazienkerne zerkleinert

etwas Bourbon-Vanille

  1. Die gehakte Schokolade mit der Kondensmilch, der Butter und dem Salz in einen Topf mit schwerem Boden geben und bei schwacher Hitze unter Rühren schmelzen lassen.
  2. Die Pistazienkerne in Stücke zerkleinern. (In ein Tuch geben und mit Teigrolle oder ähnlichem draufschlagen.)
  3. Zerkleinerte Pistazien und Bourbon-Vanille zur Schokomasse geben und unterrühren.
  4. Die Mischung in eine mit Alufolie ausgelegte, passenden Form füllen, glattstreichen und erkalten lassen.
  5. Im Kühlschrank fest werden lassen und anschliessend in bonbongroße Stücke etwa 3×2 cm schneiden.
  6. Diese lassen sich jetzt im Gefrierschrank aufbewahren, müssen auch nicht aufgetaut werden.

Es ist mittlerweile wissenschaftlich bewiesen, dass der Biss in den „zarten Schmelz“ die Stimmung hebt.

Advertisements