Schlagwörter

,

Christina (Paleica) gibt das Thema dieses Monats vor:

Man kann es kaum glauben, grade war erst Silvester (meine Beiträge beginnen alle ähnlich, ich weiß) und nun ist schon wieder Herbst. Geht es euch auch so wie mir? Die Zeit rast nur so dahin, sie ist gefüllt mit endlosen kleinen To Dos und großen Freuden und dann dreht man sich 2x um und ein Jahr ist schon wieder vorbei. Jedenfalls beginnt heute ein neuer Monat und damit ist es auch Zeit für ein neues Thema für „Gesetz der Serie“.

Upside Down (die Welt steht Kopf)

Ich muss gestehen, dass ich selbst noch überhaupt keine Idee habe, wie ich das umsetzen möchte. Ich weiß nur, dass ich bei meinem letzten Fotoausflug ein Bild um die Horizontalachse gespiegelt *klick* hab und mir das Ergebnis gefallen hat. Außerdem habe ich dieses Thema noch nie bei einem Projekt umgesetzt oder umgesetzt gesehen.

Also: dreht die Kamera, seht euch die Dinge verkehrt an oder zeigt mir irgendwelche verrückten Impressionen, die den Eindruck erwecken, die Welt stünde Kopf! Verändert die Perspektive! Natürlich könnt ihr euch auch hier Spiegelungen und Schatten zunutze machen, wenn ihr Lust dazu habt!

Die Kamera  habe ich nicht umgedreht, jedoch erfolgreich mein Archiv durchforstet:

und hier gleich noch eine weitere Version, hier ist die Spiegelung um 180° gedreht, also im Kopfstand

 

Advertisements