….. es ist nicht mehr wie vorher und wird auch nicht mehr so wie davor!

Die Rücksichts- und Respektlosigkeit so mancher Zeitgenossen macht mich sehr traurig.

Wir werden uns mit der Situation engagieren müssen, sich und die Anderen schützen und Abstand halten oberstes Gebot. Eine Maske zu tragen und auf Abstand zu bleiben beraubt mich nicht meiner Freiheit. Auf Flug- und andere Reisen zu verzichten schränkt mich persönlich nicht ein, Kofferpacken hab ich noch nie leiden können.

Inzwischen bin ich erstaunt, dass ich immer noch unentdeckten Fleckchen hier im Umkreis mit dem Fahrrad finde. Erinnere mich dann wieder, wie Touristen hier schon zu mir sagten „sie wohnen da wo andere Urlaub machen, also brauchen sie gar nicht in die Ferne zu schweifen. Natürlich hab ich auch ein klein wenig von der Welt gesehen, das ist schon etwas her und ganz ehrlich möchte ich in der heutigen Zeit, auch die ca. letzten 10 Jahre inbegriffen, nicht mehr in ein Flugzeug steigen. Mein letzter Urlaub vergangenes Jahr führte mich mit dem Auto ins Burgund, was von hier aus in wenigen Stunden völlig entspannt zu erreichen ist …. sobald man die A5 bei Neuenburg in Richtung Westen verlassen hat.

Dieses Jahr wird weiterhin die Umgebung mit dem Rad erkundet und Zeit zuhause im Garten verbracht.