Herbstfestival der Natur

Schlagwörter

, ,

Jetzt fällt das Laub rasant, die Vögel jubilieren, das Farbenspiel bezaubernd und die Temperaturen noch sehr angenehm.

Hier beim Gemüsedorf Eichstetten am Kaiserstuhl.

Advertisements

Muskate de Provence

Schlagwörter

, ,

Mein Lieblingskürbis, egal ob Suppe, Risotto oder als Gemüse….diese Sorte war vor 25 Jahren der erste Kürbis, den ich damal in meinem Garten erfolgreich angebaut habe. Leider bleibt in den letzten Jahren der Ertrag aus, dieses Jahr fünf Pflanzen gezogen und ausgepflanzt und einen Kürbis geerntet ….. immerhin.

Bei Billy’s Farm in March-Bucheim hab ich gestern nicht schlecht gestaunt und fotografiert:

Hier macht es echt Spaß einzukaufen!

Socktober 2018

Schlagwörter

, , , , ,

Zu diesem Sockenstricken hat Tanja Steinbach im Oktober eingeladen. Da ich grade auf der Sockenwelle oder -wolle schwimme, im September gleich 2 Paar gestrickt habe, begann ich vor einer Woche gleich das dritte Paar infolge, allerdings werden das die Socktobersocken:

Ob mir die Glücksfee Hold ist? ….. dann werde ich hier berichten.

WOLKIG mit Manos del Uruguay extrafine Merino+Silk

Schlagwörter

, ,

Cowl „WOLKIG“ kommt in der Tat fluffig wie eine Wolke daher.

Die anfängergeeignete Anleitung von Martina Behm mit diesem Garn macht süchtig…..wie auf dem Foto unschwer zu erkennen.

Extrafine fühlt sich traumhaft an, strickt sich fast wie von selbst …..allerdings ratsam zwischendurch zur Sicherheit die Maschen des Rapports durchzählen.

Ein herrlich zartweicher Cowl für die kommenden kalte Jahreszeit.

Apfelmuffins

Schlagwörter

, ,

Weil es so viele kleine Äpfel gibt, mal etwas ausprobiert. Das Rezept für den Teig stammt von https://sallys-blog.de/versunkener-apfelkuchen-sallys-classics.html

Die Winzlinge hab ich nach dem Schälen mit dem Spiralschneider bearbeitet.

Die schon mit etwas Teig befüllten Muffinsförmchen mit den Apfelspiralen versehen und danach noch einen weiteren kleinen Klecks Teif draufgegeben. Im auf 190 Grad vorgeheizten Backofen bei 180 Grad knapp 30 Min. gebacken und anschließend mit etwas angewärmter Aprikosenmarmelade bestrichen.

Geschätzt hatte ich die Apfelernte auf 300 kg, um so angenehm überrascht war ich über den Ertrag von 100kg über dem Schätzwert.

Täglich frische, leckere Früchte aus dem Feigenbaum

Schlagwörter

,

IMG_4227

Derzeit darf ich jeden Tag ins Feigengebüsch um die leckeren, süßen Früchte zu ernten, frischer geht ja nicht. Außerdem bemerkt man ja schon beim Anfassen, die verschiedenen Reifestufen und kann die am lecker schmeckendsten verspeisen.

Das Federvieh bedient sich natürlich auch und die haben das Glück ungestört im oberen Teil die süßesten Früchtchen mit ihrem Schnabel kunstvoll auszuhöhlen. Das was übrig bleibt ähnelt einem Gespenst oder den Resten einer in die Tage gekommenen Vogelscheuche en miniature ohne jeglicher Funktion.

Der Busch ist riesig, wie auf den Fotos vielleicht nicht gleich zu erkennen.

September ….

Tagsüber eine eher trübe Stimmung und jetzt zum Abend hin hat die Sonne kurz zum Abschied vorbeigeschaut….. und mir kam der Song „try to remeber“ von Harry Belafonte in den Sinn und ließ mich nicht mehr los ….. immer wieder summte ich vor mich hin…..😽

Ein Blumenstrauß, ein Herzkaffee

Schlagwörter

Mit einem wunderschönen Blumenstrauß wurde ich von meiner Floristmeisterin-Schwester überrascht, mit einem herzigen Kaffee habe ich mich auch gleich dafür bedankt.

Bisher habe ich nie die Crema meiner Kaffeemaschine wirklich wahrgenommen, sollte ich vielleicht zukünftig tun. So ein Herz in der Tasse sagt schließlich mehr als tausend Worte. Nicht zu vergleichen mit der Kaffeesatzleserei, denn diese abstrakten Gebilde lassen der Phantasie jede Freiheit irgendeine, meist dramatische Geschichte, hinein zu interpretieren. Wer Negatives hören möchte, wollte sich an den Nachrichten orientieren.