fegt das Laub um’s Haus und sammelt sich in den Ecken:

aber noch ist reichlich Sommerflor vorhanden, wie diese Prachtwinden, die sich immer wieder von selbst versähen:

Auch hie und da blüht noch eine Rose, so wie dieses wunderschöne Exemplar:

oder hier diese Kapuzinerkresse, mal nicht in grellem Orange sondern ganz zartgelb:

andererseits die Früchte des Herbstes, wie diese Feige

oder diese zuckersüße Traube

und meine Lieblingskürbis, dieses Jahr gibt’s drei „Muscat de Provence“ in meinem Garten:

einer hat sich schon sehr schön gelb verfärbt und der andere arbeitet noch daran:

und ich freu mich auf leckeres Kürbisrisotto und ein herrliche Kürbissuppe!

Nich gerade typisch für den Bereich Breisgau/Kaiserstuhl, aber sie reifen als Topfplanze auch hier:

Advertisements